Mass- und lustvoll zugleich

Mensch hat es selber in der Hand, seine Gesundheit durch sein Verhalten zu beeinflussen. Die Devise lautet: Lustvoll leben – aber immer mit Mass.

 

Tabak, Alkohol, Übergewicht, Bewegungsmangel, Ernährung und Stress. Das sind die sechs Faktoren, die zentral sind für unsere Gesundheit. Wenn Sie sich für diese Themen sensibilisieren und Ihr Verhalten nachhaltig ändern, können Sie viel für Ihre Gesundheit tun. Sie können durch gesunde Ernährung vielen Krankheiten vorbeugen oder sie therapieren.

 

Was ist "gesunde Ernährung"?

Und so gestaltet sich eine gesunde Ernährung. Immer: Gemüse, Früchte, Beeren, Salate, Olivenöl, Rapsöl. Häufig: Fisch, Geflügel, Fleisch, Nüsse, Milchprodukte, Hülsenfrüchte. Wenig: Vollkornbrot, Vollkornnudeln, Vollreis. Selten: Weissmehlprodukte (auch Teigwaren), Kartoffeln, weisser Reis, Süsswaren und gesüsste Getränke.

 

Die Hälfte des Tellers soll mit Gemüse, mindestens ein Viertel mit Eiweiss (Fisch, Fleisch, Milchprodukte, Ei, Soja, Hülsenfrüchte) und maximum ein Viertel mit Beilagen belegt sein. Trinken Sie täglich 3 Zentiliter Wasser pro Kilo Körpergewicht (Beispiel: 70 Kilo entsprechen 2,1 Liter pro Tag).

 

Abnehmen ist nur dann sinnvoll, wenn sich das sicht- und fühlbar schöne Ergebnis gesund erreichen lässt und auch langfristig gehalten werden kann. Ein gesundes Körpergewicht ist Einstellungs- und Wissenssache. Durch das richtige Zusammenstellen der Mahlzeiten purzeln die Kilos. Und das mit alltäglichen Lebensmitteln und ohne teure Spezialnahrung. Damit füllen wir den Magen und lösen so ein Sättigungsgefühl aus, ohne Kilos anzusetzen.

 

Ein Wechselspiel zwischen Genuss und Zurückhaltung ist wichtig, da wirklicher Genuss ohne zeitweiligen Verzicht nicht denkbar ist.

 

Ausreichend Bewegung

Ausreichend Bewegung hat, wer wöchentlich 3 Mal während einer Stunde oder 6 Mal während einer halben Stunde die Atmung erhöht respektive durch Bewegung ins Schwitzen kommt. Bewegung trägt auch zu Stressabbau bei. Sport optimiert und reguliert Ihren Körper besser als es ein Medikament tun könnte.

 

Leben Sie massvoll und lustvoll zugleich. Konzentrieren Sie sich auf die Dinge, die Ihnen gut tun. Lassen Sie sich von Verboten nicht die Lust am Essen nehmen.