Ödeme/Wasser in den Beinen

Ödeme / Wasser in den Beinen

Ödeme sind übermässige Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe. Im Sommer kommen sie häufig, nach einem Tag mit wenig Bewegung, in den Beinen vor.  Gut zu erkennen ist ein Ödem, wenn Sie mehr oder weniger stark in die geschwollene Struktur hinein drücken und dabei über kurze oder längere Zeit eine Delle im Gewebe bestehen bleibt.

Für die Entstehung eines Ödems kommen viele verschiedene Ursachen in Frage. Ödeme die über mehrere Tage vorhanden sind, die wiederkehren, sehr schmerzhaft sind und wenn noch zusätzliche Symptome wie Kurzatmigkeit, Fieber, Brustschmerzen dazukommen, sollen beim Arzt abgeklärt werden. Es könnten Störungen in Herz, Niere oder Leber, Medikamente, Hormone, Krampfadern, Lymphstörungen oder Entzündungen dahinter stecken.

Vielfach ist zu wenig Bewegung und langes Stehen oder Sitzen, heisses Wetter oder stark salzhaltige Kost die Ursache von kurzzeitigen Ödemen. Häufig treten dieses Beschwerden nach einem langen Tag im Sitzen auf.

Vor allem im Sommer sollten Sie es vermeiden, zu lange zu Stehen oder zu Sitzen. Gehen Sie zwischendurch immer wieder ein paar Schritte. Falls dies bei der Arbeit schwierig  ist, können Sie vielleicht über Mittag die Füsse hochlagern. Schwimmen, Walken, Tauchen, Radfahren sind ideal um den Abtransport von Flüssigkeit zu verbessern.

Wassertreten oder Fussbäder abwechselnd in kaltem und warmem Wasser hilft, wenn die Beine schwer und geschwollen sind.

Die Heilpflanze „Rosskastanie“ ist in vielen Cremen und Salben enthalten, welche Sie in der Drogerie oder Apotheke kaufen können. Sie hat hervorragende Eigenschaften, um die Beschwerden bei Ödemen zu lindern.

Heilpflanzen (wie z.B.Brennnesselblätter), die in der Küche vielseitig nutzbar sind, wirken entwässernd unterstützen die Wasserausscheidung über die Nieren. Dafür empfehle ich einen Besuch beim Arzt oder Naturheilpraktiker, damit die Situation genau abgeklärt werden kann.

Wenn das Gewebe in den Beinen schon längere Zeit geschädigt ist, ist die Lymphdrainage-Therapie und Kompressionsbehandlung mit Strümpfen oft die effizienteste Therapie.