Trockenbürsten und Wechselduschen

Trockenbürsten/Wechselduschen

Trockenbürsten hört sich langweilig an, aber die langfristigen Erfolge sind beeindruckend. Es aktiviert den Kreislauf und regt den Hautstoffwechsel an. Es unterstützt die Entgiftungsfunktion und wirkt positiv auf die inneren Organe ein. Unser Lymphsystem kann nur mit Hilfe von Bewegung und Schwerkraft aktiviert werden. Mit dem Trockenbürsten helfen wir der Haut und dem Bindegewebe, indem wir das lymphatische System anregen und die Durchblutung fördern. Die Haut wird straffer und der Teint frischer. Die Durchblutung der Muskeln wird ebenfalls verbessert. Damit verbessert sich die Regeneration der Muskulatur nach dem Sport.

Wie wird es gemacht: Beginnen Sie am rechten Fuss und bürsten Sie das ganze Bein Richtung Bauchnabel. Zuerst aussen, dann innen. Dann wechseln Sie zum linken Bein. Anschliessend bearbeiten Sie genau gleich die Arme bis zur Schulter hoch. Im Bereich des Bauches und der Brust machen Sie kreisende Bewegungen. Eine Bürste mit langem Griff ist hilfreich, um auch den Rücken erreichen zu können. Im Gesicht nur ganz leicht bürsten, oder einen feineren Schwamm verwenden.

Bürsten Sie sich nur mit trockener Haut. Eine leichte Rötung ist der gewünschte Effekt. Das Trockenbürsten sollte bei entzündlichen Hauterkrankungen oder Thrombose nicht angewendet werden. Hautbereiche mit Besenreisser bitte aussparen.

Anschliessend an das Trockenbürsten ist es sinnvoll eine Wechseldusche zu machen. Schon in früheren Zeiten sprangen die Menschen in heisse Quellen und anschliessend in kalte Flüsse um sich zu beleben. Heute kann man das bequem zuhause durchführen. Wechselduschen beeinflussen fast alle Organe in unserm Körper. Heisses Wasser erweitert die Blutgefässe und kaltes Wasser zieht sie zusammen. Mit diesem Effekt aktivieren Sie die Blutbewegung. Beginnen Sie für einige Minuten mit heissem Wasser, um dann für einige Sekunden zu ganz kaltem Wasser zu wechseln, anschliessend wieder Wechsel zu heissem Wasser. Wiederholen Sie den Vorgang 3 bis 6 Mal. Beenden Sie die Wechseldusche mit kaltem Wasser. Je heiser und kälter, desto besser. Leute mit Herz- Kreislauf Problemen sollten auf extrem kaltes Wasser verzichten.

Am Anfang können Sie auch nur die Arme und Beine kalt abduschen um dann die Anwendung auf den ganzen Körper auszudehnen. Steigern Sie sich langsam, damit sich ihre Haut daran gewöhnen kann.

 

Damit die Abwehrkräfte optimal gestärkt werden, soll das Trockenbürsten und die Wechselduschen mindestens jeden zweiten Tag praktiziert werden.  Beide Anwendungen kosten nicht viel, können zuhause durchgeführt werden und haben viele gesundheitliche Vorteile.