was ist bioresonanz?

Die Bioresonanz-Therapie ist ein bioenergetisches Verfahren der Ganzheitsmedizin. Sie arbeitet mit körpereigenen Schwingungen des Patienten und ist ein ganzheitliches Bio-Physikalisches Verfahren, das sich seit vielen Jahren bewährt hat. Viele wissenschaftliche Untersuchungen und Erfahrungsberichte bestätigen dies.

 

Nahezu alle Krankheiten werden von bestimmten krank machenden Schwingungen (Frequenzen) ausgelöst, begleitet oder verstärkt. Deshalb sind viele gesundheitlichen Beschwerden mit der Bioresonanz-Therapie behandelbar. Elektromagnetische Schwingungen (natürliche und körpereigene) transportieren Information und lösen eine Reaktion aus. Somit kommt die Regulation im Körper wieder in Gang und die Selbstheilungskräfte werden unterstützt. Häufig können verblüffende Erfolge erzielt werden, wo andere Methoden oder Mittel bisher wenig bewirken konnten.

 

Folgende Erkrankungen sind mit der Bioresonanz-Therapie besonders gut zu behandeln: Allergien, Hautausschläge, Ekzeme, Asthma, Heuschnupfen, Darmprobleme, Darmentzündungen, Verdauungsschwierigkeiten, Schmerzen aller Art, Narbenstörfelder, Hyperaktivität bei Kindern, Wechseljahrbeschwerden, Impfbelastungen,  Gewichtsabnahme und Raucherentwöhnung.

 

Schmerzloses Testverfahren

Mit einem schmerzlosen Testverfahren findet der Therapeut heraus, ob Unverträglichkeiten vorhanden oder bestimmte Organe geschwächt sind oder Giftstoffe negative Auswirkungen auf den Körper haben. So entdeckt man sehr schnell die wirklichen, aber versteckten Ursachen der Beschwerden. Der Therapeut bringt so zuverlässig in Erfahrung, welche Belastungen der Organismus am wenigsten verkraftet – und genau an diesen Punkten setzt die Therapie an.

 

Sehr gute Resultate lassen sich in der Allergie-Behandlung und in der Behandlung von Lebensmittel-Unverträglichkeiten erreichen. Bei Neurodermitis, Asthma bronchiale oder chronischen Ekzemen kann diese Methode in vielen Fällen dauerhafte Beschwerdelinderung bringen.  Generell können aus dem erkrankten Gewebe Störschwingungen abgeleitet und zur Therapie verwendet werden. So ist die Bioresonanz auch bei vielen anderen Krankheiten eine hervorragende Therapieform.

 

Chronische Zustände können während der Behandlung vorerst in einen akuten Zustand übergehen. Dies ist durchaus erwünscht,  zeigt sich doch damit, dass die Reaktionsfähigkeit des Körpers noch vorhanden und er in der  Lage ist sich selbst zu helfen. Die Bioresonanz Therapie belastet Sie nicht, sie ist nicht schmerzhaft und daher auch sehr gut für Kinder geeignet.

 

Während oder nach der Behandlung können leichtere Reaktionen wie Wärmegefühl, Schwitzen, leichter Schwindel, das „Spüren einer Körperregion“ oder Müdigkeit auftreten. Vor und nach der Therapie sollten Sie mindestens zwei Liter eines mineralarmen Wassers trinken (z.B. Volvic oder Leitungswasser, KEIN Mineralwasser!) Auch Tees in jeder Form sind ein gutes Ausleitungsmittel. Bitte verzichten Sie jedoch während 6 Stunden nach der Therapie auf Alkohol.